Bremer CMD Device - Teleskope



Bremer CMD Device - Teleskope
140,00 EUR
zzgl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Art.Nr.:CMD 6011
Lieferzeit:2-3 Tage
 

- Neu im Exklusivvertrieb durch die Zantomed GmbH -


Bremer CMD Device - Die bimaxilläre Therapieschiene für CMD-Patienten


Das patentierte System zur Herstellung einer bimaxillären Aufbissschiene nach Dr. Christian Köneke aus Bremen ermöglicht dem Zahnmediziner in Zusammenarbeit mit seinem Labortechniker in kurzer Zeit eine individuelle, bimaxilläre Schiene für Patienten in der CMD-Therapie herzustellen. Die Herstellung erfolgt im eigenen Praxislabor im Tiefziehverfahren.

Das CMD Device hat sich inzwischen vielfach bewährt und trägt speziell bei Patienten mit Kiefergelenksbeschwerden schnell zur Linderung bei.

„Die monomaxilläre Schiene wird in dem Moment wirkungslos, wenn kein Okklusionskontakt mehr besteht.  Liegt der Patient also nachts mit leicht geöffnetem Mund auf dem Rücken, kann es zu einer Retralverlagerung des Unterkiefers kommen, auf die eine monomaxilläre Schiene nicht mehr einwirken kann. Insbesondere Patienten mit Kapsulitiden profitieren daher vom bimaxillären Gerät."

Ziel des CMD Devices ist die Entlastung und Entspannung der oft überlasteten und manchmal entzündeten Kiefer-Gelenkkapseln. Die Teleskop-Verbindungen zwischen Ober- und Unterkiefer werden derart eingepasst, dass es bei einer Mundöffnung automatisch zu einer Vorverlagerung des Unterkiefers kommt.  Diese geführte Protrusion ist stufenlos verstellbar, so dass jede beliebige Position im Mund patientenindividuell fixiert und geführt werden kann.

2x CMD-Teleskope mit weißer Kappensicherung und Sicherungs-Elastics


Bebilderte Herstellanleitung 

Zum Sicherheitsdatenblatt 


Bremer CMD Device - Teleskope Bremer CMD Device - Teleskope Bremer CMD Device - Teleskope

Diesen Artikel haben wir am Montag, 14. Dezember 2015 in unseren Katalog aufgenommen.

 
Parse Time: 0.174s